Damen I: Auswärtssieg

Hattersheim wollte das Spiel der Tabellennachbarn kurzfristig im Vorfeld verlegen. Da wir unter der Woche berufsbedingt immer Probleme haben eine Mannschaft zusammenzubringen, entsprachen wir dem Antrag nicht. Letztendlich hatte Hattersheim 12 Spielerinnen zusammen, während bei uns mit Alina Wallmeyer und Natascha Herbstleb noch zwei Spielerinnen absagen mussten und wir nur mit einer Torfrau und acht Feldspielerinnen das Aufwärmprogramm starteten. Laura Schiewer und Lea Ertel kamen exakt zum Spielbeginn noch gerade rechtzeitig in die Halle.

In der Anfangsphase wehrte sich Hattersheim noch kräftig. Aber die 3-2 Führung in der 8. Minute war dann bis zur 28. Minute der letzte Treffer, den die starke SVS Abwehr zuließ. Da hatte Seulberg die Führung schon auf 3-12 gestellt. Letztendlich war das Spiel bis dahin schon entschieden. Die zweite Hälfte war dann nur noch Verwaltung des Ergebnisses und Testen der einen oder anderen Aufstellung. Alle Spielerinnen bekamen ordentliche Spielanteile. Diesen Luxus können wir uns ja nicht immer leisten. Wir gewannen am Ende das Spiel mit 17-25 (HZ 5-12).

Der Erfolg tut der Mannschaft gut. Sie hatte sich diesen Erfolg auch mit den guten Leistungen gegen Eltville und Nied verdient. Endlich wurden wir auch wieder mit Punkten belohnt.

Mit dieser Leistung traue ich uns auch eine Überraschung im nächsten Heimspiel gegen TuS Nordenstadt zu, da haben wir aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen. Hoffentlich sind bis dahin auch wieder alle dabei.

Bei Hattersheim verletzten sich während des Spiels ohne unser Einwirken Silke Heun (Torfrau, Knie) und Stephanie Heim (Torjägerin, Daumen). Wir wünschen beide gute Genesung.

Es spielten: Jenny Heinrich und Lea Ertel im Tor
Steffy Richter 7/3, Esther Hardt 6, Laura Schiewer 4, Vivien Wenserski 3, Bekki Weyand und Theresa Schröder je 2, Hannah Schmidt 1, Janina Peppel und Lena Bützow