Damen ll: Zwei Siege zum Saisonstart

Die zweiten Damen starten mit zwei Siegen in die neue Saison und zeigten dabei teilweise wirklich sehenswerte Spielanlagen.

SV Seulberg 2 - SG Wehrheim/Obernhein 19:15
Den Auftakt machten die Damen am 15. September vor heimischem Publikum gegen Wehrheim/Oberhein und gewannen nach einem 7:8 Rückstand zur Pause noch mit 19:15. Besonders in der ersten Halbzeit merkte man, dass die Mannschaft noch sehr nervös agierte und sich einige technische Fehler einschlichen. In dem sehr ausgeglichenen Spiel konnte sich bis zur 45 Minute keine der Mannschaften absetzen, dann erzielte Werhheim/Oberhein bis zum Spielende keinen Treffer mehr.
Die Seulberger Mädels jedoch nutzten ihre Chancen weiterhin und erspielten sich den Sieg.
Großen Anteil daran hatten in der Schlussphase Anissa und Jenny (7 Meter gehalten) im Tor. Anissa drehte nochmal auf und hielt alles, was zu halten war.

TSG Oberursel 3 - SV Seulberg 2
Im zweiten Spiel mussten wir auswärts gegen Oberursel ran. In der letzten Saison konnten wir gegen die dritte Mannschaft der Oberurseler Damen ein Spiel gewinnen und mussten uns im Rückspiel geschlagen geben. Es war demnach alles offen. Hoch motiviert und mit voll besetzter Bank war die Ansage aber klar. Tempospiel. Besonders in den ersten 20 Minuten wurden dies gut umgesetzt.
So erspielten wir uns gegen die sehr junge Oberuseler Mannschaft, der einige Rückraumspielerinnen fehlten, einen 7 Tore Vorsprung. Tempogegenstöße und Tore über die zweite Welle von Sandra Zimmer und Theresa Schröder sorgten für das gute Polster.
Den Vorsprung von 6 Toren zur Halbzeit (8:14) konnte man in der zweiten Halbzeit noch weiter ausbauen. Auch im Angriffsspiel zeigten die Mädels einige tolle Angriffe und setzten die in den letzten Wochen im Training geübten Spielzüge gut um. Darauf lässt sich aufbauen. Besonders erfreulich, es konnten sich 11 Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen und Emiliy Müller erzielte ihr erstes Tor für die Damen des SVS. Tolle Mannschaftsleistung.

Unser nächstes Spiel findet erst am 20. Oktober um 16.15 Uhr in Seulberg gegen Sachsenhausen statt. Bis dahin haben wir genug Zeit, an unserer Abwehr zu arbeiten und Spielzüge weiterhin zu optimieren.