Damen: Berichte zu den letzten drei Freundschaftsspielen/-turnieren im Rahmen unserer Vorbereitung

18:08.2019: SV Seulberg - HSG Wettertal 25-20 (11-11)

In einem weiteren Testspiel konnte sich Bezirksoberligist SV Seulberg gegen die gleichklassige Mannschaft aus dem Gießener Bezirk durchsetzen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen den Gästen in der Schlussphase die Körner aus. Von der 38. bis zu 48. Minute konnte der SVS einen 15-16 Rückstand in eine 21-16 Führung umwandeln. Damit stand der Sieg fest.

Es war ein sehr guter Test, zweier auf Augenhöhe befindlicher Mannschaften, wobei wir den längeren Atem hatten. In der Anfangsphase haben wir noch zu viele technische Fehler produziert und auch viele Chancen liegen lassen, sonst hätten wir das Spiel schon früher in unsere Bahnen bringen können. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit unserem Auftritt. Extralob diesmal für Vivi Wenserski, die am Kreis sehr stark spielte und auch ihre Chancen sehr gut zu Toren nutzte. Jetzt kommt am Freitag das Turnier in Sulzbach sowie am Sonntag ein Trainingstag mit dem Spiel zum Abschluss gegen die FSG Niederhofheim/Sulzbach 16.00 Uhr.

 

23.08.2019: Eichenwald-Cup bei der FSG Sulzbach/Niederhofheim Die Damen des SV Seulberg wurden Zweiter beim Eichwald-Cup bei der FSG Sulzbach/Niederhofheim am Freitagabend. Mit einer gemischten Mannschaft aus Damen I und II gab es gegen die SG Bruchköbel einen 15-9 Erfolg, gefolgt von einer 10-16 Niederlage gegen die SG Nied. Zum Abschluß gewann man gegen die Gastgeberinnen mit 10-8. Die Spielzeit pro Spiel war 25 Minuten.

Endtabelle:

1. SG Nied 5-1 Punkte
2. SVS 4-2 Punkte 35-33 Tore
3. FSG Niederhofheim/Sulzbach 3-3
und SG Bruchköbel als 4. mit 0-6 Punkten.

Der SVS spielte mit: Jenny Heinrich im Tor, Laura Schiewer 10, Lisa Weiershäuser 10/1, Vivien Wenserski 6, Bekki Weyand 4, Hannah Schmidt 1, Lina Streb 1, Janina Peppel 1, Jasmin Ketter 1, Maike Müller 1/1 und Rica Hübner

 

01.09.2019: SV Seulberg – TV Petterweil 19:14 (9:7)

In weiterem Testspiel gewannen die Damen des SV Seulberg gegen den TV Petterweil mit 19-14 (9-7). Da der angesetzte Schiedsrichter Dieter Breidt ausblieb, sprang dankenswerterweise Dr. Mansur Wali vom SVS kurzfristig ein (er kam gerade vom Pfeiffen eines anderen Spiels nach Hause, vielen Dank an dieser Stelle!).
Auch wenn wir nicht komplett waren, konnte ich mit dem Angriffsspiel nicht zufrieden sein, zu viele technische Fehler und schlechte Torabschlüsse leistete sich die Mannschaft. Nur 14 Gegentreffer sind natürlich ein guter Wert für die Abwehr, dies war aber auch ein großer Verdienst von Jenny Heinrich im Tor, die sehr stark gehalten hat. Ansonsten positiv war, dass Lena Bützow nach ihrem Kreuzbandriss erstmals wieder gespielt hat und das gemeinsame Essen mit der Mannschaft danach im La Scala in Friedrichsdorf.

Es spielten: Anissa Tamimi und Jenny Heinrich im Tor Laura Schiewer 7, Lisa Weiershäuser 5, Bekki Weyand 4, Steffi Stockmann, Lena Bützow, und Lina Streb je 1, Theresa Schröder, Janina Peppel, Alina Wallmeyer