Damen I: Eine starke 1. Halbzeit reicht zum klaren Erfolg.

In der ersten Halbzeit wurde bereits der Grundstein zu einem ungefährdeten Auswärtserfolg beim Tabellenvorletzten in Flörsheim gelegt.

Dank einer überragenden Abwehr und einer gut aufgelegten Jenny Heinrich im Tor, konnte man sich eine 2:12 Führung bis zur 30. Minute erspielen. Die meisten Treffer wurden über die erste oder zweite Welle erzielt. Die Gegentreffer fielen in der 16. und 28. Minute, einer davon per 7-m. Im Hinspiel hatte man sich noch zu einem 19-18 Erfolg gequält.

In Halbzeit II wollte man eigentlich nicht nachlassen, doch natürlich auch bedingt durch etliche Wechsel kam MainHandball besser ins Spiel. Der Vorsprung schmolz dennoch nicht, da wir auch vorne immer wieder Treffer erzielen konnten. So blieb das Ergebnis recht konstant. Der 15:27 Endstand war absolut verdient. Hauptsache gewonnen.
Damit haben wir das Punktekonto ausgeglichen.

Schade, dass sich Steffi Stockmann bereits in Halbzeit I am Finger verletzte und ins Krankenhaus musste. Ein befürchteter Bruch wurde nicht bestätigt. Wir wünschen Steffi gute Besserung. Wäre schade, wenn der aktuell kleine Kader weiter schrumpfen würde.

Es spielten:
Jenny Heinrich im Tor
Juliane Grauer 11, Lisa Weiershäuser 4, Diana Kolibaba 4/1, Hannah Schmidt 3, Vivi Wenserski 2, Steffi Stockmann, Janina Peppel und Dajana Verkic je 1, Bekki Weyand